Natursteinmosaike und Vogelbäder

…ein Abenteuer mit außergewöhnlichen Gestaltungsmöglichkeiten!


Für diese Arbeit stehen diverse Steinkisten mit einem schönen Farb- und Struktursortiment bereit, außerdem Zementmörtel, Armierung, Aufhänger, Sand, Mixer, Zangen, die berühmte Steinknacke, etc.


Vogelbad: 

In heißen, trockenen Sommern sind Vögel für jede Wasserquelle dankbar und zusätzliche Wasserstellen im Garten oder auf dem Balkon sind mehr und mehr notwendig. Im Workshop bauen wir ein runde Schale, die flach genug ist für die Badeansprüche der Vögel und durch ihr Steinmaterial ganz natürlich wirkt, Durchmesser ca. 40cm. (Die benötigten Rahmen sind vorhanden)

Natursteinmosaik:

Diese Reliefs werden zusätzlich mit einer Aufhängung versehen und es können viele unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen 😉 Dafür steht uns eine Vielfalt an Material wie diverse Steinekisten mit einem schönen Farb- und Struktursortiment, ebenso Rahmen, Sand, Zementmörtel, Armierung, Werkzeuge und die berühmte Steinknacke zur Verfügung. Wie gehabt, bringt ihr eure Schätze und 2 fertige Rahmen (max. Größe für Anfänger_innen 40x60cm) mit und ich begleite euch mit wertvollen Hinweisen, Tipps und meinen Erfahrungen.

Da ihr die Rahmengröße selber entscheidet, könnt ihr ganz individuell, für eure Räume (Innen- oder Garten-) etwas Passendes gestalten. Für den eintägigen Kurs sollte aber eine Rahmengröße von 40x60cm/Brettgröße (oder auch rund 60cm Durchmesser) nicht überschritten werden! Die Rahmen sind einfach zu bauen: Brett ca 2cm dick, max 40x60cm; Folie oder stabile große Mülltüte drauflegen, Dachlatten hochkant aufschrauben.

Zum Gewicht: man stelle sich einen kleineren Hängeschrank mit Geschirr vor – wenn eure Wände das aushalten, kann auch das Mosaik-Relief aufgehängt werden! Oder auf dem Balkon, der Terrasse aufgestellt, an eine Mauer angelehnt, oder im Garten…


Arbeitsablauf:

1. Teil:
Zunächst wird ein Rahmen mit Sand gefüllt, drumherum stehen eure Schätze und die von mir bereitgestellten Materialkisten – das ist eure „Spielfläche“ für mind. 3-4 Stunden. Es kann nun alles „in den Sand gesetzt“ werden, was euch an Ideen und Materialien in die Finger kommt, ich werde das Spiel beobachten und Hinweise zu Komposition und Material geben sowie Tipps, worauf man im Hinblick auf das nachfolgende Umsetzen achten muß.


2. Teil:
Nach einer kleinen Pause geht es ans Umsetzen. Es wird Platz gemacht für den 2. Rahmen, so daß beide nebeneinander liegen.
In den leeren Rahmen kommt eine zugeschnittene Armierung (mit Aufhängern) dann wird Zementmörtel angerührt und eingefüllt, ca 3-4cm hoch.
Auf, bzw. in diese Masse wird nun Stück für Stück das Vorgelegte aus der „Spielfläche“ übertragen – ein spannender Prozeß, da beide Flächen irgendwann halbvoll, bzw. halbleer sind und dann auch ein bißchen improvisiert werden darf – und muss.

Keine Sorge, denn

  • es ist immer genügend Zeit zum Umsetzen!
  • es wird auch nicht verfugt, denn die Teile werden alle so eingebettet, daß es eine schöne, reliefartige Oberfläche ergibt.
  • das Umgesetzte wird ohnehin niemals genau so sein wie das im Sand vorgelegte. Die langjährigen Erfahrungen zeigen: es wird nämlich noch schöner, besser und ausgereifter !

3-4 Personen, Termine im Blog und auf Anfrage (Samstags 11:00-17:00 Uhr)


Workshoppreis* (inkl. Material):

  • ab € 70,00
  • Aufpreis je nach Größe

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung und feste Schuhe, Kleinigkeit zum Essen, sowie – falls vorhanden – eigene Schätze wie Gesammeltes, Strandgut, Keramikbruch, etc. Getränke gibt’s bei mir. 🙂

Gestalte deine individuellen 

Natursteinmosaike und Vogelbäder!

0 of 350