Werke aus Ton & Mehr

Erde - und Tonexperimente:


am MUTTERTAG begonnen mit der simplen Frage: wer denkt heute eigentlich an "Muttererde" oder "Mutter ERDE“ ?


Mehrere Frauen treffen sich in der Werkstatt an der Agger und bringen mit:

  • Erde/ lehmiges  aus dem näheren Umkreis (z.B. Grotenbach) oder ihrem eigenen Garten,
  • Bilder, Bücher, Wissen zum Thema „Göttinnen“
  • und zur Stärkung Köstlichkeiten aus ihren Küchen,

Sozusagen Nahrung für Körper, Geist und Seele.....damit läßt es sich gut 'spielen' 🙂 


Be-fühlen, zerbröseln, matschen, kneten, formen, Form-geben… stilles Vertiefen in das Material; z.T. in Verbindung mit gekauftem Tonmaterial entstehen Reliefs und Figürliches.

Dazu erzählend Wissen austauschen, Bilder betrachten, Entstandenes bewundern...


Spannende Prozesse und überaschende Farbergebnisse nach dem ersten Brand: der graue Lehm bekommt nach dem Schrühbrand (900°) eine zarte Hautfarbe, bei höheren Temperaturen wird er noch rötlicher (Eisengehalt!)


3-4 Personen, Termine im Blog und auf Anfrage (Samstags 11:00-17:00 Uhr)


Workshoppreis* (inkl. Tonmaterial, Brennen und Glasuren nach Wunsch): € 70,00


Bringt euch etwas zu Essen für die Pause mit. Getränke gibt’s bei mir. 🙂

Petra und Jutta wollten schon immer mal eine afrikanische Maske aus Ton machen; der schwarze, schamottierte Ton "terra Nicra" war dafür sehr inspirierend... 🙂

Forme deine eigenen Figuren im Tonworkshop!

0 of 350